Der neue VW Polo - stark und sparsam Automobiele

Der neue VW Polo – stark und sparsam


Dezent ausgefallen sind die Veredelungen im Innenraum und an der Aussenhaut, dennoch wirkt der neue VW Polo deutlich frischer, natürlicher und vor allem hochwertiger. Der Kleinwagen wurde im spanischen Pamplona mit Steilheck hergestellt und ist erstmals mit einer ganzen Reihe von Assistenzsystemen für alle Interessenten erhältlich. Dazu zählt beispielsweise serienmässig eine spezielle Multikollisionsbremse. Diese leitet nach einem Unfall selbsttätig einen hervorragenden Bremsvorgang ein, um eine Verringerung als Schleudergefahr hervorzurufen sowie eventuell weitere Zusammenstösse zu vermeiden.

Darüber hinaus sind auch die bis zu 16 Prozent stärkere und bis zu 21 Prozent sparsamere Motorenpalette neu. Dank jener Optionen ist der VW Polo durchwegs gut unterwegs. Das Aggregate-Portfolio besteht zunächst aus zwei Dreizylinder-Benzinern mit 1,0 Litern Hubraum (bei 60 und 75 PS), einem 1.4 TDI und einem 1.2 TSI mit 90 PS. In Kürze kommen ein 1.4 TDI mit 105 PS sowie ein 1.2 TSI mit 110 PS, der von 140 auf 150 PS gestärkte 1.4 TSI BlueGT mit einzigartiger Zylinderschaltung auf dem Markt. Ein besonders sparsamer 1.0 TSI mit 95 PS folgt ab Herbst. Der 192 PS starke Polo GTI als 1.8 TSI komplettiert noch bis Ende des Jahres die Baureihe.

Die Preise starten bei 12.450 Euro für den zweitürigen Polo 1.0 mit 60 PS in der Ausstattungslinie-Trendline. Eine Erweiterung der Kleinwagen-Familie wird Ende Mai / Anfang Juni durch den neusten CrossPolo mit 1,3 Zentimeter enorm mehr Bodenfreiheit sowie einem ziemlich eindeutig charakteristischeren optischen Auftritt mit einem gewissen Offroad-Hauch.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × neun =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>