Sieges-Parade auf dem Roten Platz in Moskau International

Sieges-Parade auf dem Roten Platz in Moskau


Putin beschwört auf den Patriotismus

Mit einer riesigen Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau hat Russland den 69. Jahrestag des Erfolgs über das Nazi-Deutschland im 2. Weltkrieg gefeiert. Das frühlingshafte Wetter war für den Kreml-Chef Wladimir Putin und dem Aufmarsch auf dem Roten Platz genau richtig.

„Der 9. Mai 2014 war und ist ein wichtiger Feiertag“, sagte Putin live in der übertragenen Waffenschau im Staatsfernsehen. „An diesem Tag triumphieren wir die besiegende Kraft des Patriotismus“, sagte Putin weiter. Der Präsident beschwör den Veteranen ein andauerndes Andenken. „Wir sind besonders stolz auf Sie.“ Aus der Sicht der Ehrentribüne beobachten unzählige Kriegsteilnehmer die Parade. Erkennbar waren diese mit geschmückten Orden an der Uniform.

Putin betonte: „Der eiserne Wille der Sowjets haben den europäischen Kontinent vor der Sklaverei gerettet.“ Kein einziges Wort fiel über die Ukraine und über die derzeitige Lage. Angesichts der unglaublich schweren Nachbarlandkrise gilt der Militäraufstand ebenfalls als Demonstration der Stärke.

An der traditionellen Militärparade auf dem bekannten Roten Platz in Moskau am Siegestag vom 09.Mai 2014 nahmen mehr als 11.000 russische Soldaten teil.

Auch Kampfjets und Atomraketen waren unweit entfernt

Zuerst war die Nationalhymne an der Reihe. Es folgten Salutschüsse und mehr als 11.000 russische Soldaten aller Waffengattungen marschierten über dem Roten Platz über das Kopfsteinpflaster. Im Anschluss fuhren 151 Einheiten mit schwerer Militärtechnik auf, darunter atomar bestückte Interkontinentalraketen. Am Himmel waren über 60 Kampfflugzeuge und Helikopter zu sehen, die über das Stadtzentrum ihre Runden zogen.

Ähnliche Paraden gab es auch in anderen Städten Russlands. Kertsch (befindet sich auf der ukrainischen Halbinsel Krim am Schwarzen Meer) und Sewastopol zählten darunter, die sich Russland vor kurzem gegen internationalen Protest einverleibt hatten.

In der Regel werden derartige Paraden in der Ukraine abgesagt Die Feierlichkeiten fanden definitiv nur in kleineren Rahmen statt. Die prowestliche Führung warnte in diesem Fall vor Provokationen russischer Agenten.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>